NS neu

Marshall CV500-MB: Mini-Broadcast-Cam

  Speziell an Broadcast-Anwender richtet sich Marshall Electronics mit einer HD-SDI Mini-Cam. Die CV500-MB arbeitet mit einem Sony Exmor CMOS Sensor mit 1/2,8 Zoll und 2.2 Megapixel Auflösung und zeichnet Full HD Video auf. Besonderheit für eine Mini-Kamera: Marshall bietet Wechseloptiken an. Relativ offensichtlich ist die Zielgruppe die der fest eingebauten Profikameras in Mini-Studios beziehungsweise als versteckte Kamera. Marshall liefert die CV500 standardmäßig ...

Marshall liefert die CV500 standardmäßig mit einer Fixbrennweite von 3.7mm. Fünf weitere Optiken mit 2,9 mm bis 12 mm, jeweils mit Blende F2 sind lieferbar. Die Kamera zeichnet Full-HD-Videos mit 1920 x 1080 Pixeln und 60 Halbbildern auf – es soll aber auch das PAL-Format, sprich 50i möglich sein.

Zudem gibt es zwei weitere Ausführungen der Kamera: Die CV500-M nimmt mit 1080p/60(50) (3G-SDI), 1080p/30(25), 1080i/60, 720p/60(50) auf und die CV510-MPH arbeitet als Lochkamera.

Die Kamera bietet das Videosignal parallel auf dem HD-SDI und CVBS-Ausgang an. Dank des Sony Sensors bietet die Kamera Wide Dynamic Range (WDR), Digital Noise Reduction (2D+3D), High Light Compensation (HLC), einen automatischen Weißabgleich, Auto Day/Night, Privacy Masking, Digital Zoom, und Motion Detection.

Die Kamera ist mit Abmessungen von 36,5mm x 36,5mm x 35mm und 50 Gram Gewicht sehr kompakt. Sie wird mit 12 Volt gespeist, wobei das Netzteil nicht mitgeliefert wird sondern optional erhältlich ist. Die Mini-Cam CV500-MB von Marshall ist ab sofort lieferbar und kostet 499 US-Dollar. Der deutsche Distributor vision2see listet die Kamera allerdings noch nicht.

(jos)
Im Test: Garmin Virb Elite

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Marshall Electronics
facebooktwitter
CV500-MB1
Kompakt und dennoch mit Wechseloptik arbeitet die CV500-MB-Kamera und zielt damit auf Broadcaster.
CV-500-M-onhand
So klein ist die Kamera wirklich und macht damit selbst einer GoPro Hero 3 ohne Schutzgehäuse Konkurrenz. Größter Haken: Sie zeichnet nicht intern auf - bietet dafür aber HD-SDI-Signale als Ausgang.
CV-500-M-diagram
Die Kamera muss mit 12 Volt versorgt werden und bietet parallel CVBS und HD-SDI-Videos am Ausgang.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text