NS neu

Ratgeber: fremde Videos einbinden und hochladen

Im Internet geht nicht´s verloren. Nicht selten findet man die gleichen Videos und Bilder auf mehreren YouTube-Kanälen oder anderen Portalen. Doch darf man ein „fremdes“ Video einfach auf den eigenen YouTube-Kanal laden? VIDEOAKTIV gibt Rat.

Stellt man als Filmer ein Video auf YouTube gibt man durch Zustimmung der Nutzungsbedingungen im Rahmen des Videoportals seine Rechte am Gezeigten ab. Auf YouTube ist das Video frei zugänglich und darf auch von Dritten eingebettet werden, wenn man diesem zustimmt.

Anders gestaltet sich allerdings die rechtliche Situation, wenn man ein fremdes Video von YouTube herunterlädt und dieses dann neu hochlädt oder auf einer anderen Webseite einstellt. Hier gilt noch immer das Urheberrecht.

Was genau es beim Einbinden und Hochladen von fremden Videos zu beachten gilt, beantwortet der VIDEOAKTIV-Rechtsratgeber „Bilderklau im Internet“.

(pmo)
Rechtsratgeber: Bilderklau im Internet

Newsübersicht - Intern
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: nicht verfügbar
rechtsrat bilderklau web
Was gilt es zu beachten, will man ein fremdes Video auf dem eigenen YouTube-Kanal oder einem anderen Portal einstellen? Darf man das? VIDEOAKTIV hat die Antwort.
Rechtsratgeber Bilderklau pt
Rechtsratgeber: Bilderklau im Internet

 

Forumthemen


24.06.2014, 21:04
Hallo, ich kann mit dieser Unsitte überhaupt nicht leben. Wieso muss man ein Video eines anderen runterladen und dann in seinem eigenen Portal wieder hochladen ? Kann dieser Jemand keine eigenen Videos produzieren. Ist da so viel Geltungsdrang dabei, sich im Netz zu profilieren ? Zuletzt habe ich drei User gesehen, die ...

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white