NS neu

IFA: Haier Modular TV - aus Full-HD wird UHD

In Berlin will der chinesische Elektronik-Hersteller Haier mit neuen OLED- und LED-Fernsehern auf sich aufmerksam machen. Natürlich sind auch hier „gekrümmte" Bilder angesagt und ein UHD-Modell darf nicht fehlen. Außerdem gibt's den individuell erweiterbaren „Modular TV".  

Der Full-HD-OLED ist 139 Zentimeter (55 Zoll) groß und hat ein gewölbtes Display. Auf die technischen Details geht Haier aber nicht weiter ein. Dafür gibt man zum 165 Zentimeter (65 Zoll) großen 65Q8000 umso mehr bekannt: Hier handelt es sich um einen extra schlanken UHD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Die native Auflösung liegt bei 3840 x 2160 Pixeln mit 100 Hertz und integriertem WLAN. Es gibt drei HDMI-Schnittstellen, wovon zwei 4K-fähig sind und eine lediglich 1080p-Signale entgegen nimmt.Zusätzlich gibt es noch einen Kopfhörer-Anschluss und eine VGA-Schnittstelle sowie eine koaxiale Audio-Buchse.

Es sind zwei 10 Watt-Lautsprecher integriert und ein Doppeltuner für DVB-T,-C und -T2. Wenn wir das aus der Pressemitteilung richtig heraus lesen, soll es zudem noch einen Full-HD-LED-Fernseher mit ebenfalls 65 Zoll geben. Bis auf die Auflösung könnten die technischen Daten dem UHD-Modell entsprechen. Das würde dann zumindest das „modulare" Konzept erklären, welches Haier ebenfalls ankündigt: Mit dem „Modular TV" soll der Verbraucher selbst entscheiden können, welche Funktionen er benötigt und diese gegebenenfalls nachrüsten können. So wird aus einem Full-HD-Fernseher bei Bedarf ein UHD-Gerät. Dafür wird lediglich ein Modul „hinten" am Fernseher ausgetauscht. Das UHD-Panel muss also bereits verbaut sein. Auch diverse Smart-TV- und Internet-Funktionen lassen sich erweitern, was hinsichtlich eines Software-Updates aber recht einfach geschehen dürfte und keinen Austausch von Hardware nötig macht.

Welche Zielgruppe Haier mit den folgenden Features für sich gewinnen will, ist uns aber noch nicht ganz klar: Der Modular TV soll zusätzlich „Funktionen und Zubehörteile zur Gesundheitserhaltung und -überwachung des Nutzers bieten". „So kann er Blutdruck oder das Gewicht messen, aber auch die genaue Anzahl der täglich ausgeführten Bewegungen oder auch die Qualität der Schlafzyklen überwachen." Das funktioniert dann natürlich über eine integrierte Kamera. Diese hilft zudem den optimalen Abstand zum Gerät zu ermitteln oder informiert den Betrachter, wenn er in einer „schlechten Haltung oder schon zu lange vor dem Gerät sitzt". Und wenn der eigene Fernseher schon so besorgt um das Wohl ist, darf eine automatische Helligkeits-Steuerung natürlich nicht fehlen – das schont die Augen.

Der 65Q8000 soll ab dem ersten Quartal 2015 verfügbar sein. Einen Preis gibt es noch nicht. Was der OLED- oder Modular-TV kosten wird und wann diese erscheinen, bleibt ebenso offen.

(pmo)
4K-Report: Was bringt Ultra-HD wirklich?

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Haier
Haier Curved-OLED web
Bei Haier gibt´s ebenfalls gekrümmte OLED-Fernseher. Ein klarer Trend zur IFA, der dieses Jahr noch mehr an Bedeutung gewinnt.
Haier Modular tv web
Der Modular TV soll frei mit Funktionen erweiterbar sein. Ausserdem kann er dem Betrachter mit Hilfe der integrierten Kamera über diverse Gesundheits-Zustände informieren.
Haier Modular-TV back web
Der Modular TV von Haier lässt sich mit Hilfe eines austauschbaren Moduls vom Full-HD- zum UHD-Fernseher wandeln.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text