NS neu

GoPro Hero4 Black, -Silver: doppelt so schnell, 4K-Video und Touch-Display

Update: neue Firmware, neue Funktionen - 29.09.2014: Heute hat GoPro die neue Hero4 offiziell vorgestellt. Die vorab im Internet kursierenden Gerüchte haben sich dabei teils bestätigt. Die Actioncam kann jetzt 4K-Videos mit 30 Bildern in der Sekunde aufzeichnen und wird in einer Silver- und Black-Edition erhältlich sein.

Die Black-Variante macht zudem 2,7K-Videos mit 50 Vollbildern und schafft bei 1080p bis zu 120 Bilder in der Sekunde mit virtueller Rolling Shutter Korrektur. Die Black-Edition ist laut GoPro zweimal so „stark" wie die bisherigen Modelle mit doppelt so starkem Prozessor.

Außerdem verbessert GoPro die Audioaufnahme und will eineb doppelt so hohen Dynamik-Umfang wie bei den Vorgänger-Modellen liefern. Daneben gibt es eine verbesserte Low Light-Leistung, bessere Bildqualität und eine Tagging-Funktion für favorisierte Clips. Die verbesserte Bedienoberfläche soll die Kontrolle der Kamera im allgemeinen optimieren und einfacheren Zugang zu bestimmten manuellen Key-Features ermöglichen. [UPDATE: Die Action-Cam hatten wir inzwischen im Test: GoPro Hero4 Black Praxisvideo/VIDEOAKTIV 1/2015 mit GoPro Hero4-Test ab sofort verfügbar]

Die Hero 4 Silver bietet maximal 2.7K-Videos mit 30 Bildern und 1080p60 sowie 720p120 sie hat zudem ein Touch-Display integriert. Ihr fehlen aber offensichtlich die Verbesserungen beim User-Interface mit Zugriff auf manuelle Funktionen. Auch mit ihr sollen Nachtaufnahmen aufgrund der verbesserten Low Light-Fähigkeiten besser gelingen. Die Verbesserungen bei der Audio-Aufnahme gelten auch für die Silver-Edition. Beide Varianten kommen mit einem Schnellaufnahme-Modus, der lediglich über eine Taste gestartet wird. Bei gedrücktem Knopf erstellt die Kamera Time Lapse Fotoaufnahmen. Black- und Silver-Edition sind mit WiFi- und Bluetooth ausgestattet, was die Kommunikation mit der neuen Smart Remote in bis zu 183 Meter Entfernung ermöglicht oder die Steuerung über die GoPro App erlaubt.

Neben den beiden großen Hero4-Versionen führt GoPro noch das Modell „Hero" ein. Die für Einsteiger gedachte Actioncam kostet 130 US-Dollar und zeichnet 1080p30 oder 720p60 auf. Fotos macht sie mit maximal 5 Megapixel. Auch sie hat die Schnellaufnahme-Funktion und ist mit Gehäuse in bis zu 40 Meter wasserdicht. Ihr fehlt allerdings ein Display.

Mit einem neuen „Battery BacPac" ermöglicht GoPro jetzt die doppelte Akku-Laufzeit der Kameras als mit den integrierten Energiespendern und für die Black-Edition der Hero4 gibt es wohl einen aufsteckbaren „LCD BacPac" mit Touch-Display. Dieser könnte dann ähnlich dem bereits integrierten Display der Silver-Variante funktionieren. Letzes neues Zubehör ist „The Handler", ein Kameragriff, der besonders leicht sein und damit für bessere Aufnahmen aus der Hand bestens geeignet sein soll.

Schlussendlich optimiert GoPro noch das GoPro Studio: Dieses unterstützt jetzt das Favorisieren-Feature der Hero4, womit entsprechend gekennzeichnete Clips sofort erkannt und priorisiert werden. Mit „Flux" hält eine neues Zeitraffer- und Zeitlupe-Werkzeug Einzug in die Anwendung.

Die GoPro Hero4 Black und -Silver wird ab dem 5. Oktober für 480 Euro respektive 380 Euro zu haben sein. Im Lieferumfang sind bei Beiden diverse Halterungen, ein 40-Meter Unterwassergehäuse sowie ein 3-Wege-Schwenkarm enthalten. Einen Vergleich mit Video-Überblick zu beiden Kameras kann man sich hier anschauen.

UPDATE 15.10.2015

Firmware mit neuen Funktionen

Die neue GoPro Hero 4 ist noch nicht in der Redaktion eingetroffen (sie steckt leider immer noch im Zoll fest), da hat der Hersteller bereits ein Firmware-Update 2.0.0 für die Hero4 Black und Hero4 Silver. Nach dem Update gibt es die lange erwartete automatische Blenden-Einstellungen und eine Intervallfunktion für den Night Lapse Modus. Zudem soll der Transfer von der Kamera auf den PC schneller sein. Das Update verbessert die Ansicht der HiLight Tags in der Thumbnail-Galerie und die Bedienung des Touch-Displays der HERO4 Silver.

Das Firmware Update behebt außerdem Bugs, die eine Verbindung mit der GoPro App oder die Live-Vorschau in der App behindert haben. Das Firmware Update 2.0.0. kann man hier runterladen

(jos/pmo)
Fünf Actioncams: großer Vergleichstest mit Testaufnahmen

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: GoPro
gopro hero4 black web
Die GoPro Hero4 Black-Edition liefert 4K-Video mit 30 Vollbildern.
gopro hero4 silver web
Die Silver-Variante der Hero4 kann keine 4K, hat aber einen Touch-Display integriert.
gopro hero web
Als Einsteiger-Modell für 130 US-Dollar positioniert GoPro das Modell "Hero" mit 1080p30-Videoaufnahme.

 

Forumthemen


30.09.2014, 17:57
Hat für die Hero4 Silver schon jemand Angaben gefunden 1. zum Objektiv? Ist das dieselbe kurzsichtige "Selfie"-Linse, wie sie die Hero3+ besaß oder hat GoPro den Schärfepunkt wieder so eingestellt, dass auch weiter entfernte Objekte scharf abgebildet werden? 2. zur Akkulaufzeit? Der neue Akku der Hero4 ist einen Hauch schwächer als der Vorgänger ...

01.10.2014, 11:12
Vielen Dank für deine Antworten Bernd E., erwartet hätte ich aber von einem neuen Modell schon 1080p50. Wird sicher ein interessanter Vergleich mit der neuen Sony.

01.10.2014, 12:36
erwartet hätte ich aber von einem neuen Modell schon 1080p50. Gibt es in dieser Preisregion unter 125 Euro überhaupt eine Actionkamera, die schon 1080p50 liefert? Die Hero ist ja technisch keine wirkliche Neuheit, sondern wohl der letzte Aufguss der 2010er-Generation, also eine Hero3 White, bei der man alles weggelassen hat, ...

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white