NS neu

Marshall CV-342M2: kompakte Broadcast-Kamera

Marshall Broadcast-Kamera
Marshall liefert eine Nachfolgerin zur CV-340: Die CV-342M2 ist eine HD-SDI/3G Kamera, die das Videosignal via BNC Buchsen in Full HD ausgibt.

Die CV-342M2 bietet PAL und NTSC-Bildwiederholfrequenzen sowohl progressiv (1080p60/59.94/50/30/25fps) als auch im Interlaced-Verfahren (1080i60/59,94/50fps). Zudem liefert sie die kleine HD-Auflösung von 1280 x 720 Poxel mit 60/59,94/50/30/25 Vollbildern. Die Kamera arbeitet mit einem 1/3 Zoll großen CMOS-Sensor mit 2,2 Megapixel. Marschall verspricht ein Signal mit Wide Dynamic Range, also einem erhöhten Dynamikumfang.

Wie schon bei der Vorgängerin und der in VIDEOAKTIV 6/2014 getesteten CV-500M2 gibt es auch hier wechselbare Zoomobjektive mit Brennweiten von 2,5 mm bis 12 mm. Zudem lassen sich alle anderen CS/C Mount Optiken verwenden.

Gedacht ist die Kamera für die vielen Fälle in denen heute oft mit GoPro Heros gearbeitet wird, denn tatsächlich ist die Kamera ähnlich kompakt: Ihre Abmessungen (58 x 60 x 45mm) und ihr Gewicht (159 Gramm) liegen auf dem Action-Cam-Niveau – allerdings zeichnet die Kamera nicht direkt auf – man benötigt also noch einen Recorder und die Kabelverbindungen dort hin. Notwendig ist zudem eine Stromversorgung via handelsüblichem (nicht mitgeliefertem) 12V Netzteil. Wer die Kamera bei der Langzeitaufnahmen oder im Studio einsetzt, kann sie via RS-485 fernbedienen. Ansonsten klappt die Bedienung über einen Joystick auf der Geräterückseite.

Die Marshall CV-342M2 wird in Deutschland durch Vision2see vertrieben und wird 699 Euro (zuzügl. MwSt) kosten.

Im Test: die besten Action-Cams 2015

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Marshall - CV-342M2
 
Marshall CV342-black
Die CV-342M2 ist nicht ganz so kompakt wie die CV-500M2, die wir bereits getestet haben.
Marshall CV340-CSB
Die Kamera zeichnet das Videosignal nicht auf, sondern gibt es Fernsehnorm-entsprechend via HD-SDI aus. Zudem benötigt sie eine 12 Volt Stromversorgung.
 

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text