NS neu

Eizo ColorEdge CG318-4K: 4K-Monitor mit Selbstkalibrierung

4K-Monitor mit Selbstkalibrierung
Eizo erweitern ihre professionelle Monitor-Sparte um ein neues 4K-Modell mit nativen 4096 x 2160 Pixeln. Besonderheit beim ColorEdge CG318-4K – über einen integrierten Sensor beherrscht er die Selbstkalibrierung.

Der Monitor bietet eine 79 Zentimeter (31 Zoll) große Bildschirmdiagonale und bietet wie der vergleichbare NEC MultiSync PA322UHD ein 10-Bit-IPS-Panel. Damit ist er in der Lage unter anderem 99 Prozent des Adobe RGB-, 100 Prozent des Rec. 709- und 98 Prozent des DCI-P3-Farbraumes abzudecken. Für die Farbkalibrierung liefert Eizo die beiden Programme ColorNavigator NX und ColorNavigator 6 mit und lässt die Farbwiedergabe mittels 16-Bit 3D LUT einstellen.

Die Helligkeit gibt Eizo mit 350 cd/m² an, das Kontrastverhältnis mit 1500:1. Die Reaktionszeit liegt bei 9 Millisekunden (GtG) - der Einblickwinkel bei IPS-typischen 178 Grad. Als Anschlüsse kommen zweimal DisplayPort und HDMI zum Einsatz, wobei über letztere Schnittstelle lediglich 30 Hertz verarbeitet werden können. Außerdem gibt es eine 3-Port-USB-Hub via USB 3.0.

Der Eizo lässt sich in der Höhe um 14,9 Zentimeter verstellen und um 35 Grad nach oben respektive 5 Grad nach unten neigen.

Der Eizo ColorEdge CG318-4K soll im April nächsten Jahres erscheinen, ob das dann auch für Europa gilt, wird nicht klar. Einen Preis kommuniziert Eizo noch nicht – der Monitor dürfte sich mit seiner Ausstattung aber ähnlich dem NEC MultiSync PA322UHD bei um die 4000 bis 4500 Euro einpendeln.

Im Test: Videobrille - Carl Zeiss Cinemizer OLED

Newsübersicht - Präsentation
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Eizo - ColorEdge CG318-4K
 
Eizo-ColorEdge-CG318-4K front web
Der Eizo ColorEdge CG318-4K liefert native 4096 x 2160 Pixel auf einem IPS-Panel mit der Option zur Selbstkalibrierung.
Eizo-ColorEdge-CG318-4K detail-web
Der Kalibrierungs-Sensor befindet sich im Rahmen und fährt für die Bildeinstellung automatisch aus. Für manuelle Anpassungen liefert der Hersteller zwei Farbmanagement-Programme mit.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text