NS neu

Toshiba: NFC-SDHC- und verbesserte FlashAir-III-Karten

Toshiba hat für März neue Speicherkarten angekündigt. Dabei wird es auch ein NFC-fähiges Modell geben, womit sich Statusinformationen kabellos direkt vom Smartphone abrufen lassen.

Dafür berührt man die Speicherkarte, während man auf dem Smartphone die „Memory Card Preview“-App von Toshiba geöffnet hat. In der Vorschauansicht sieht man dann die gespeicherten Daten und den verfügbaren Speicherplatz. Maximal sollen sich 16 Thumbnails von auf der Karte gespeicherten Fotos anzeigen lassen. Ob das auch für Videos gilt, nennt Toshiba nicht. Die NFC-SDHC-Karten (UHS-I, Class-10-Spezifikation) werden mit 8 GB, 16 GB und 32 GB verfügbar sein.

Die neuen FlashAir-III-Karten können ein kabelloses WLAN aufbauen und sollen eine verbesserte und beschleunigte Datenübertragung bieten. Dabei können die Speicherkarten als eigener Wireless LAN Access Point fungieren, womit man Dateien auch außerhalb eines Wireless-Hotspots oder eines Mobilfunksignals transferieren kann.

Für die FlashAir-Karten gibt es ebenfalls eine eigene App namens „FlashAir Mobile App“ für iOS und Anroid, womit sich die Daten vom Mobilgerät verwalten lassen. Bis zu sieben Geräte können gleichzeitig kabellos auf die FlashAir-III-Karten zugreifen. Die FlashAir-III-Karten mit der Geschwindigkeitsklasse 10 wird es ebenfalls mit 8 GB, 16 GB und 32 GB Speichervermögen geben.

Toshiba gewährt auf beide Karten fünf Jahre Garantie, nennt aber noch keine Preise.

Ratgeber: Videoarchivierung - die besten Speichermedien

Newsübersicht - Zubehör
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Toshiba - NFC-Speicherkarten
 
toshiba FlashAir-NFC web
Die neuen NFC-Speicherkarten von Toshiba bauen eine kabellose Verbindung mit Smartphone und Tablets auf, womit sich Speicherdaten und -kapazität kontrollieren lassen.

 

 

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white