NS neu

BenQ W1350: Heimkino-Beamer mit Full-HD

Mit dem W1350 stellt BenQ einen Einsteiger-Heimkino-Beamer mit Full-HD-Auflösung vor, der das Videosignal auch kabellos empfangen kann.

Dafür braucht es aber ein optionales WFHD-Kit, womit der Projektor WLAN-fähig wird und die Bilder zukünftig ohne jegliche „Kabel-Zwänge“ projizieren kann. Das tut er dann in Full-HD mit nativen 1920 x 1080 Pixeln, wobei das Bild mit 2500 ANSI Lumen auch bei hellerem Umgebungslicht noch gut erkennbar sein sollte. Das Kontrastverhältnis liegt bei 10.000:1, der Zoom bei 1,5fach.

Mit zweimal HDMI sowie einer Composite-, Component- und VGA-Schnittstelle findet nahezu jeder Zuspieler Anschluss. Daneben gibt es zwei USB-Buchsen, Stereo-Cinch und einen Audio-Ein- wie -Ausgang als 3,5 Millimeter Klinke. Aufgrund der MHL-Unterstützung lassen sich Smartphone und Tablet ebenfalls direkt per HDMI anschließen.

Einen Lens-Shift bietet der BenQ W1350 lediglich vertikal, wobei sich das Bild um 110 bis 130 Prozent in der Höhe verstellen lassen soll. Mittels „BrilliantColor“ soll der DLP-Beamer Farben natürlich darstellen können und per 2D Keystone, also der Trapezkorrektur, passt man das Bild auf der Leinwand an, sollten Kissenverzerrungen auftreten.

Der BenQ W1350 ist für 1249 Euro im Handel erhältlich. Das WFHD-Kit kostet zusätzlich 349 Euro.

Sony VPL-VW 500 ES: 4K-Beamer fürs Heimkino

Newsübersicht - Präsentation
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: BenQ - W1350
 
BenQ-W1350 front web
Mit dem W1350 stellt BenQ den Nachfolger des W1300 vor, der als Full-HD-Beamer im Heimkino gerade für Einsteiger interessant sein dürfte.
BenQ-W1350 back web
Der BenQ W1350 liefet die gängigen Anschlüsse für HDMI, Composite, Component und VGA. WLAN-fähig wird er erst mittels optionalem USB-Adapter.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text