NS neu

IBC 2016: Adobe Premiere Pro CC - erweiterte VR-Vorschau, Untertitel, HDR10-Metadaten

UPDATE: Neuerungen ab sofort verfügbar - 09.09.2016 - Adobe gibt zur IBC einige kleinere Verbesserungen für Premiere Pro CC und Adobe After Effects CC bekannt. Darunter etwa eine verfeinerte Lumetri-Farbfunktion, gesteigerte Echtzeitleistung und erweiterte Vorschauoptionen für VR.

UPDATE - 04. November 2016

Adobe gibt die Verfügbarkeit der neuen Funktionen bekannt. Ab sofort lässt sich das neue Update für Premiere Pro CC, After Effects  und den Media Encoder installieren. Den ausführlichen Blog-Eintrag zu den Neuerungen haben die Entwickler hier bereit gestellt.

Meldung vom 09. September 2016

Da Adobe die ganzen Verbesserungen in mehreren Videos ausführlich erklärt, wollen wir hier nur kurz auf die Details eingehen. Die entsprechenden Videos haben wir untereinander eingebunden. Kurz gesagt macht Adobe die Vorschau-Optionen für 360-Grad-Videos in Premiere Pro etwas besser. Das bedeutet, dass man die Kontrollanzeigen nun auf Wunsch ausblenden kann sowie das „tagen“ als VR-Video beim Export, damit etwa YouTube das Video als 360-Grad-Video erkennt und zwischen stereo- und monoskopischen Medien unterscheiden kann.

Ferner erweitert Adobe die Lumetrie-Farbfunktion und bietet dann die HDR10-Metadatenunterstützung beim Bearbeiten und Ausstrahlen von HDR10 auf HDR-tauglichen Fernsehern. Gerade beim Erstellen von HDR-Material wichtig, gibt auch eine erweiterte Unterstützung für Farbraummetadaten.

Außerdem setzt Adobe beim Titel-Werkzeug an und will dadurch jetzt eine weniger komplizierte Erstellung und Feinabstimmung von Titeln und Beschriftungen bieten, gerade in Bezug auf die Auto-Play-Funktion von Facebook-Videos um etwa Hörgeschädigte den Zugang deutlich einfacher zu machen oder auch mehrere Sprachen effizienter zu unterstützen. Zudem gibt’s kleinere Verbesserungen für Shortcuts und das virtuelle Keyboard.

Für After Effects schließlich verspricht Adobe eine Echtzeit-Wiedergabe von Rohmaterial dank neuer Videovorschau mit effizienterer GPU-Nutzung. Das Vorabspeichern im Zwischenspeicher soll damit unnötig sein. Die Neuerungen werden in den kommenden CC-Versionen Einzug halten.

Kommende Neuerrungen für Premiere Pro CC und Media Encoder CC

Videostream von der IBC zu den Neuerungen in Premiere Pro CC & Co.

Neuhheiten für Adobe After Effects CC

premiere pro cc captions web

Mit neuen Titel- und Untertiel-Funktionen sowie erweiterten Lumetrie-Funktionen für HDR10 und verbesserte VR-Vorschau und -Export-Funktionen wartet die neue Version von Premiere Pro CC auf.

after effects cc realtime web

Die Vorschau wird in After Effects CC ohne nötige Zwischenspeicherung in Echtzeit ausgegeben werden.

Forumthemen

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white