PT 2016

RED Weapon: erste Kamera mit 8K-Helium-Sensor

RED misst sich im Profi-Segment mit Arri und möchte hier künftig mit einem 8K-Sensor ein Zeichen setzen. Die erste Kamera mit dem neuen Helium-Sensor heißt Weapon, wobei bisher erst 20 Stück ausgeliefert wurden. Martin Biebel hat sich die Kamera auf der IBC genauer angeschaut und führt durch die Funktionen und einstellungen.

 

Die Kampfansage an Arri ist klar: Mit einem attraktiven Preis bei gleichzeitig höherer Auflösung möchte man die Dominanz der deutschen Kameraschmiede angehen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen - doch man fühlt sich gut gerüstet. Wie es sich in diesem Segmant inzwischen Gehört integriert man nicht nur das eigene Format sondern auch die Codecs von Apple und Avid. Zwangsläufig sind auch Lookup Table mit dabei - ohne die kann man im Cinema Segment keine Kameras mehr verkaufen. Und genau hier sieht der Hersteller aus Amerika sich gut aufgehoben und zeigt auf der IBC seine neuste "Waffe" mit der man künftig Aufnahmen in 8K-Auflösung schießen kann. 

An der Bauform hat sich dabei nichts geändert - hier will man also durchaus bestehende Kundschaft ansprechen, die somit beim Zubehör nicht neu investieren müssen. Aber am besten schaut Ihr Euch einfach die Kamera in kurzweiligen knappen vier Minuten hier an:

 

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!

Steckbrief:

Hersteller: Red Cinema
Produkt:Weapon
Sensor: Super 35/ 35,4 Megapixel
maximale Auflösung: 8K (8192 x 4320) mit 60p, 4K (4096 x 2160) mit 120p
Formate: R3D (RAW), ProRes, DNxHD
Dynamic Rage: 16,5 Blendenstufen

Alle Neuheiten der IFA 2016 findet man in diesem Newsportfolio.

Aktuelle Tests:

In der VIDEOAKTIV 6/2016 haben wir uns gleich zwei Camcorder aus dem Einsteiger-Profisegment vorgenommen: Den GY-HM660 sowie den AG-AC30. Beide zeichnen nicht in 4K auf - doch wer in Full-HD produziert sollte hier einen Blick in unseren Test riskieren.

VA 0616 Titel
VIDEOAKTIV 06/2016: In der aktuellen Ausgabe testen wir den Panasonic AG-AC30 sowie den JVC GY-HM660 auf Herz und Nieren.

 

Actioncams wurden für Sportaufnahmen
konzipiert, sind
aber inzwischen viel weiter
verbreitet. Sie werden ebenso
gerne auf Reisen verwendet
und halten nicht zuletzt als
Zweitkamera für Detailaufnahmen
her. So sind sie, nicht
zuletzt aufgrund der günstigen
Preise, für Einsteiger wie Filmprofis
interessant. Sofern die
Bildqualität stimmt.

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text