PT 2016

Toshiba Camileo X-Sports: großer Monitor, leichte Bedienung

Toshiba will sich im Action-Cam-Markt breit machen und platziert die Camileo X-Sports, die wir nun als fünften Teil der Action-Cam-Serie im Test haben. Joachim Sauer erklärt wie sich die nicht ganz kleine aber relativ leichte Action-Cam bedienen lässt und welche Optionen sie bietet. Am Ende des Videos stehen wieder die Testaufnahmen.
 

Die Toshiba X-Sports ist vergleichsweise groß - besonders wenn man sie beispielsweise mit der GoPro Hero 3+ vergleicht. Doch größe ist nicht alles: Die Camileo X-Sports ist sogar etwas leichter und das obwohl sie auf der Rückseite, ganz im Gegensatz zum Marktführer GoPro, bereits einen Monitor eingebaut hat.

Genau der Monitor verhilft der Toshiba zu einem großen Pluspunkt: dem grafischen Menü. Dank diesem ist die Bedienung vergleichsweise einfach: Wie das Menü aussieht, welche Optionen Toshiba darin versteckt und wie die Bildqualität ist - das sehen Sie in diesem Video, das den ausführlichen Test in der VIDEOAKTIV 4/2014 begleitet:

 

Mit 279 Euro ist die Toshiba Camileo X-Sports exakt gleich teuer wie die ebenfalls im Testfeld befindliche Actionpro X7 - allerdings liefert Toshiba nicht nur die Bedienung via App, sondern auch eine Fernbedienung fürs Handgelenk. Mit Unterwassergehäuse und den Halterungen liegt der Lieferumfang auf einem ordentlichen bis sehr guten Niveau.

Auch bei den angebotenen Videoauflösungen muss sich Toshibas X-Sports nicht verstecken: Full-HD mit bis zu 50 Vollbildern - das ist das, was die großen Vorbilder von GoPro und Sony ebenfalls bieten. Als kleines Schmankerl gibt es einen Zoom - allerdings lediglich digital. Wie das aussieht zeigen wir im Video.

Die Toshiba Camileo X-Sports gehört zu einem großen Testfeld in der VIDEOAKTIV 4/2014, zu dem auch folgende Kamera-Tests online zu finden sind:

Großer Vergleichstest: alle fünf Action-Cams on Tour

Titel VA414
Alle Testergebnisse zum Action-Cam-Test der fünf Modelle finden Sie in der VIDEOAKTIV 4/2014.

Beitrag im Forum diskutieren

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white