PT 2016

Creative Cloud: Neue Updates für After Effects und Premiere Pro

Beitragsseiten

ADVERTORIAL: Adobe hat den Video-Tools mit dem großen Creative Cloud-Update im Juni viele Neuheiten spendiert. Premiere Pro und After Effects bringen nach dem Update mehr Geschwindigkeit und lassen mehr Raum für Kreativität. Aktuell können CS-Kunden für monatlich 35,69 Euro incl. MwSt. auf Creative Cloud umsteigen und bis zu 40 Prozent sparen.

Adobe Creative Cloud

Verbesserte Lumetri-Werkzeuge erleichtern die kreative Arbeit mit Farbe: Sie können Farbanpassungen ausprobieren und fein abgestuft anpassen.

thumb cc bibliotheken

Dank der nativen Unterstützung so gut wie jeden Formats können Sie noch während des Imports mit dem Bearbeiten starten.

thumb charakter animator2

Per Webcam können Sie Sprache oder Körperbewegungen auf eine zum Beispiel in Photoshop gezeichneten 2D-Charakter übertragen.


Figuren einfacher zum Leben erwecken

Ein Highlight ist der vereinfachte Charakter Animator. Per Webcam können Sie Sprache oder Körperbewegungen auf eine zum Beispiel in Photoshop gezeichneten 2D-Charakter übertragen. Das Programm erfasst Ihre Mimik, nimmt Dialoge oder Ihre Stimme auf und ermöglicht es, Aktionen über die Tastatur auszulösen. Die Ebenen einer Figur können Sie mit Tags versehen und dann mehrere Takes einer Bewegung aufzeichnen. Nach der Animation können Sie die Sequenz nach After Effects exportieren und zum Beispiel in einer Komposition verwenden. Über neue Verknüpfungsoptionen können Sie präzise steuern wie sich untergeordnete Objekte jeweils mit ihren übergeordneten Objekten zusammen bewegen.

Das Update ist bereits verfügbar und für alle Creative Cloud-Abonnenten kostenlos per Download erhältlich. Wer sich vom 12. bis 29. Juli entscheidet auf Creative Cloud umzusteigen profitiert doppelt und zahlt im ersten Jahr monatlich nur 35,69 Euro incl. MwSt.






Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text