PT 2016

Test: Rosco LitePad Vector - 8 LED-Leuchten für Filmer

Auf den ersten Blick erscheint der Flächenstrahler LitePad Vector von Rosco mit den Boling-Flächenleuchten (hier im Test) vergleichbar. Schaut man genauer hin, wird klar, dass die von Lightpower kommenden Leuchten mindestens eine Klasse höher spielen. Wie sich das auswirkt, zeigt unser Test.
 

LED-Flächenstrahler Rosco LitePad Vector

So gibt es hier einen deutlich angenehmeren Schacht für die Filter und statt einzelner LED sieht man hier SMT-LED in einer Fläche. Die Steuerung setzt auf zwei äußerst komfortabel gerasterte Drehregler, deren Wirkung man exakt nachvollziehen kann.

Auf der einen Seite regelt man die Helligkeit zwischen 0 und 100 Prozent, wobei es sichtbar einen Helligkeitssprung zwischen 1 und 2 Prozent und damit in einem völlig unwichtigen Bereich gibt. Die Farbtemperatur regelt man in 100er-Schritten zwischen 3000 und 6000 Kelvin am anderen Regler.

Ein Statusdisplay zeigt im Klartext, was man eingestellt hat. Entsprechend hat man hier getroffene Einstellungen schnell wieder hergestellt – auch wenn es hier ebenfalls keinen Ein/Aus-Schalter gibt.

Dafür lässt sich der Flächenstrahler aber aus der Ferne via DMX-Steuerung ansprechen – da passt er gut ins Studio.

Doch man kann das Netzteil auch gegen ein V-Mount-System und somit Anton/Bauer-Akkus austauschen. Dann ist die Leuchte auch gut für unterwegs.

Im Labor fällt der Strahler mit einer besonders gleichmäßigen Ausleuchtung auf – und zudem mit der größten ausgeleuchteten Fläche. Damit erfüllt der LitePad Vector genau das, was man von einer Flächenleuchte erwarten kann, besonders überzeugend. Zudem liefert Rosco neben Farbfiltern noch mal einen Diffusor und einen Wabenfilter. Das macht die Lichtgestaltung sehr flexibel. Bei den Farbtemperaturen liegt der LitePad Vector allerdings genauso daneben wie die Boling-Modelle.

Aufmacher Rosco
Von Rosco hat uns mit LitePad Vector ein weiterer LED-Flächenstrahler zum Test erreicht.
Rosco LitePade_Vector_back
Die Steuerung über die Drehräder ist komfortabel. Das Netzteil ist allerdings etwas hemdsärmelig angebracht. An diese Stelle kann man auch ein V-Mount für Anton-Bauer-Akkus setzen.
Rosco LitePade_Vector_front

Die LED-Flächenleuchte sieht gar nicht so aus, doch das Licht, das sie auf die Fläche bringt, ist sehr weich und gleichmäßig.

Testergebnisse

Hersteller: Rosco
Produkt: LitePad Vector

Der Rosco LitePad Vector spielt nicht nur beim Preis, sondern auch beim Licht in einer anderen Liga. Wenn es darauf ankommt, schnell eine größere Fläche sauber in ein sanftes gleichmäßiges Licht zu tauchen, dann ist man hier richtig aufgehoben.

+ sehr gute Drehregler

+ nahezu blendfrei

+ sehr guter Filtereinschub

+ DMX-steuerbar

Testergebnisse: Die Testergebnisse mit Testtabelle lesen Sie im PDF-Artikel "Lichtleistung", welchen wir aus aktuellem Anlass für nur 1,50 Euro (50 % Rabatt) anbieten.

Die weiteren LED-Leuchten-Tests zur Serie, die folgen sind:

Beitrag im Forum diskutieren

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white