PT 2016

Mikrofon-Test: Panasonic DMW-MS 2

Eigentlich schließt sich das aus: „Stereo Shotgun" steht auf dem Schaft des MS 2. Normalerweise ist ein Mikrofon entweder für die Stereoaufzeichnung in der Breite oder die Richtwirkung mit Fokussierung auf die Schallquelle ausgelegt. Das Panasonic-Mikro DMW-MS 2 verspricht beides auf einmal abzudecken: Auf dem mit gut 21 Zentimetern Länge noch relativ kompakten Richtrohr sitzt im hinteren Bereich zusätzlich eine kleine Stereokapsel.
 

Auf den ersten Blick ein cleveres Konzept und ein echtes Wunderding, das mit 349 Euro auch ordentlich zu Buche schlägt – aber ein gutes separates Richtmikro und ein zweites Mikro in Stereo kosten zusammen auch mindestens 400 Euro. Klar, dass wir das MS 2 auf die Ankündigung hin sofort zum Test bestellten, denn auf dem Papier war da das Schweizer Taschenmesser der Tonaufnahme versprochen worden – für trendige DSLR-Kameras genauso wie für herkömmliche Camcorder.

Das Testmuster erschien noch mit recht kryptischer Bedienungsanleitung (sie war noch nicht fertig), doch auch aus dem Faltblatt wird schnell klar: Eigentlich taugt das MS 2 nur für den Einsatz an der DSLM-Fotofilmkamera GH 3. Denn die nötige Umschaltung zwischen Richt- und Stereo-Modus ist nur über das Menü der GH 3 möglich, am Mikro selbst gibt's keine Schalter.

Damit scheidet leider auch der volle Einsatz auf einem Camcorder aus, denn ohne die Umschaltmöglichkeit arbeitet das MS 2 nur als Stereomikro – und dafür allein ist es schlicht zu teuer.

Dass das Mikrofon mit rund 130 Gramm relativ leicht wirkt, liegt daran, dass es keine Batterie oder sonstige Stromversorgung braucht – es wird ausschließlich von Kameras mit 3,5-Millimeter-Buchse und Plug-in-Power-Funktion mit Strom versorgt.

Beim Hörtest zeigt sich dann leider, was bislang auch für alle anderen Kombi-Mikrofone wie zuletzt das DM-100 von Canon (Test in Heft 3/2010) gilt: Das Mikro klingt nicht schlecht, aber relativ mittenbetont, rauscht und kann weder in der Stereoeinstellung noch im Shotgun-Modus wirklich mit Spezialisten auf dem jeweiligen Gebiet mithalten: Bei räumlichen Musik- und Atmo-Aufnahmen hat das Stereo VideoMic Pro von Røde deutlich mehr Bässe und Höhen zu bieten, bei der Sprachverständlichkeit und der Richtwirkung hat ein kompaktes Richtrohr wie das MKE 400 von Sennheiser ebenfalls die Nase vorn.

Schade – auf ein gut klingendes Allround-Mikro hätten sich viele Filmer sicherlich gefreut. Wer baut es?

(he)

03 stereo shotgun

Testergebnisse
Hersteller Panasonic
Produkt DMW-MS 2
Preis 349 Euro
Internet http://www.panasonic.de
Kurzfazit

GH-3-Filmer erhalten mit dem MS 2 ein brauchbares Arbeitsgerät, wenn sie verschiedene Tonaufgaben mit nur einem Mikro abdecken wollen. Doch für rund 50 Euro mehr bekommt der Filmemacher auch zwei separate Mikros mit deutlich höherer Klangqualität.

Urteil gut (70 Punkte)
Preis/Leistung befriedigend


Beitrag im Forum diskutieren

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text