PT 2016

Multikopter-Test Parrot Bebop 2: Fluggerät für Einsteiger

Kinderleicht mit dem Smartphone zu steuern und dennoch sichere Flugeigenschaften und gleichzeitig gute Videoqualität - genau das verspricht Parrot mit dem Bobop2. Wir haben es getestet.
 

UPDATE: Das unten eingebundene Video zeigt Teile der Testaufnahmen, die wir für den Test in der VIDEOAKTIV 5/2016 gemacht haben. Zudem erklären wir die Bedienung des Multikopters. Über diesen Test hinaus führen wir einen Lesertest durch - allerdings ist hier die Bewerbungsfrist inzwischen abgelaufen. Doch Sie können sich jetzt schon auf spanende Videos und Testergebnisse der drei Testkandidaten freuen!

Meldung vom 07.07.2016: Wir stellen unseren Lesern drei brandneue Parrot Bebop 2 zum ausgiebigem Testen zur Verfügung. Uns geht es darum, Sie testen zu lassen und so Eindrücke aus der Praxis zu bekommen. Parrot positioniert den Bebop 2 als Freizeit-Drohne. Entsprechend suchen wir Filmer, die bisher noch keine Flugerfahrungen gesammelt haben. Aber auch Flugbegeisterte, die zum Beispiel bisher mit Modellfiegern geflogen sind, aber noch keine Kamera haben aufsteigen lassen.

Drei Leser bekommen von uns den Bebop 2 zur Verfügung gestellt. Bedingung ist, dass Sie ein Smartphone haben – denn das benötigt man für die Steuerung des kleinen Multikopters. Uns interessiert, wie Sie mit der Bedienung klarkommen, und natürlich, welche Aufnahmen Sie damit zustande bekommen. Dazu müssen Sie unser Testprotokoll ausfüllen. Zudem sind es natürlich die Flugaufnahmen, die für alle spannend sind.

 

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!

So geht´s!

Bewerben Sie sich also um einen der drei Bebop 2 mit einer kurzen Vorstellung, welche Flug- und Filmerfahrung Sie haben und welches Projekt Sie sich mit dem Parrot-Multikopter vornehmen wollen. Machen Sie zu den Flugaufnahmen auch eine aussagefähige Moderation – das spricht für Sie als Bewerber. Eventuell betreiben Sie auch einen YouTube-Kanal - dann teilen Sie uns mit wie dieser heißt. Bewerben Sie sich gleich unter Angabe Ihrer Postadresse direkt mit einer E- Mail an: lesertest@videoaktiv.de. Am Ende zählt nicht nur das Glück, sondern natürlich auch wie aussagekräftig Ihre Bewerbung als Lesertester ist. Wenn Sie zu den Gewinnern zählen und an unseren Lesertest teilnehmen, sollten Sie sich um die entsprechenden Aufstiegsgenehmigung und die notwendige Haftpflichtversicherung kümmern.

Teilnahmebedingungen:

Die Bewerbung muss bis 15. August 2016 an die  angegebene (lesertest@videoaktiv.de) E-Mail-Adresse geschickt werden. Bitte geben Sie gleich die Postadresse an (ein Multikopter lässt sich schlecht virtuell übermitteln) - wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Adressdaten nicht für Werbezwecke genutzt und nicht an Dritte übermittelt werden, soweit dies nicht zur Durchführung dieses Lesertests erforderlich ist.
Sie bekommen von uns eine Empfangsbestätigung. Aufgrund der vielen Bewerbungen können wir nach der Auswahl aber nur die Gewinner kontaktieren. Der Testzeitraum beginnt Ende August. In Anbetracht der Urlaubszeit bitte wir alle Teilnehmer ab Mitte August regelmäßig in ihr E-Mail-Postfach zu schauen. Unsere Benachrichtigung, dass Sie zu den Lesertestern gehören muss innerhalb von 48 Stunden beantwortet werden, da wir ansonsten andere Lesertester auswählen müssen um den Testablauf nicht zu gefährden.
Der Parrot Bebop 2 darf beim Lesertester bleiben, wenn die Redaktion pünktlich zum Ende des Testzeitraums (voraussichtlich vier Wochen entsprechend Ende September) ein aussagefähiges Testprotokoll, das gewünschte Bildmaterial sowie ein Video dazu bekommt. Ob die Bedingungen erfüllt sind entscheidet die Redaktion – ein Anspruch auf Verbleib des Multikopters besteht nicht. Der Rechtsweg ist, wie immer und allgemein üblich, ausgeschlossen.

VA 516
Aktuelle Tests: Den ausführlichen Test des Parrot Bebop 2 findet man in der brandneuen VIDEOAKTIV 5/2016.

 


Beitrag im Forum diskutieren

Actioncams wurden für Sportaufnahmen
konzipiert, sind
aber inzwischen viel weiter
verbreitet. Sie werden ebenso
gerne auf Reisen verwendet
und halten nicht zuletzt als
Zweitkamera für Detailaufnahmen
her. So sind sie, nicht
zuletzt aufgrund der günstigen
Preise, für Einsteiger wie Filmprofis
interessant. Sofern die
Bildqualität stimmt.

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white