PT 2016

Praxis-Check: Came Single und DJI Ronin M - Gimbals im Test

Mit Schwebestativen bekommt man ruhige 360-Grad-Schwenks und Bewegungsaufnahmen zustande. Das Filmteam von Kambeck und voodage.de hat für VIDEOAKTIV das Came TV Came Single sowie den DJI Ronin M in der Praxis getestet. Entstanden ist ein aussagekräftiges Video - aber natürlich auch ein großer Test zu beiden Gimbals in der kommenden VIDEOAKTIV 06/2016.

 

"Butterweiche" Aufnahmen wie aus der Schwebe sind meist das Ergebnis eines guten Gimbals, auf welchem die eigene Kamera platziert wurde. Die Schwenks sollten dabei ruckelfrei sein und auch 360-Grad-Kamerafahrten ohne große Umstände gelingen. Verwackelte oder unruhige Bilder muss ein Schwebestativ verhindern können, nur dann ist es in der Praxis tatsächlich zu gebrauchen und natürlich auch sein Geld wert. Für die VIDEOAKTIV 06 /2016, die ab dem 20. September am Kiosk zu finden sein wird, testet die Redaktion die beiden 3-Achs-Gimbals "Came-TV Came Single" und "DJI Ronin M" (siehe Steckbriefe unterhalb des Videos). Das eine lässt sich locker in einer Hand tragen und aufstellen, das andere muss man beidseitig anpacken und fällt insgesamt etwas voluminöser aus.

Doch welches bewährt sich in der Praxis? Neben dem Test in der kommenden VIDEOAKTIV freuen wir uns hier bereits ein Praxis-Video veröffentlichen zu können, welches im schönen Karlsruhe von Kambeck Filmproduktion in Kooperation mit voodage.de entstanden ist. Die Tester zeigen beide Gimbals im Praxis-Einsatz und gehen gezielt auf Stärken und Schwächen der Systeme ein.

 

Jetzt VIDEOAKTIV auf YouTube abonnieren und kein Video verpassen!

Steckbrief:

Hersteller: DJI
Produkt: Ronin M
Internet: DJI-Webseite
Preis:
1559 Euro
Gewicht: 2300 Gramm
Belastbarkeit: 3600 Gramm
Anschlüsse: 2.4GHz Fernbedienung, Bluetooth 4.0, USB 2.0

Hersteller: Came-TV
Produkt: Came Single
Internet: Came-TV-Webseite
Preis:
1199 Euro
Gewicht: 1200 Gramm
Belastbarkeit: 1200 Gramm
Anschlüsse: USB 2.0

Link aus dem Artikel

Im Test-Artikel zu den beiden Gimals versprechen wir ein Link zum Link zu den Einstellungen des Came-Single, denn genau hier ist größte Vorsicht geboten: Es gibt kein Reset auf die Werkseinstellung. Nur bestimmte Parameter sollten verändert werden. Welche es genau sind und wie man die Vibrationen verringern kann, wird im dem YouTube-Tutorial genau erklärt.

Aktuelle Tests:

In der VIDEOAKTIV 5/2016 haben wir ein Spezial zum Thema 360 Grad Aufnahme, wobei wir nicht nur Kameras getestet haben, sondern uns auch die Praxis des 360-Grad-Filmens angeschaut haben.

VA 0616 Titel
VIDEOAKTIV 06/2016: In der VIDEOAKTIV 06/2016 (ab dem 20. September am Kiosk) nehmen wir die 3-Achs-Gimbals von Came-TV und DJI genau unter die Lupe.

 

Actioncams wurden für Sportaufnahmen
konzipiert, sind
aber inzwischen viel weiter
verbreitet. Sie werden ebenso
gerne auf Reisen verwendet
und halten nicht zuletzt als
Zweitkamera für Detailaufnahmen
her. So sind sie, nicht
zuletzt aufgrund der günstigen
Preise, für Einsteiger wie Filmprofis
interessant. Sofern die
Bildqualität stimmt.

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text