NS neu

Grass Valley Edius 9: ab November, mit komplettem HDR-Workflow

Von uns zur IBC schon ausführlich behandelt, stellt Grass Valley sein Edius 9 nun offiziell vor. Die Neuerungen haben wir hier nochmals aufgearbeitet. Der Fokus der neuen Version liegt dabei klar auf HDR und die Arbeit in entsprechenden Farbräumen.

Zur IBC haben wir ein ausführliches Interview mit Michael Lehmann-Horn zu Edius 9 geführt. Dieser erklärt dort en dé­tail die Neuerungen der Software und zeigt Praxisbeispiele. Aus diesem Grund haben wir das aussagekräftige Video hier nochmals eingebunden und handeln die neuen Funktionen hier nur noch mal kurz ab – für alle die, die lieber lesen anstatt schauen. Edius 9 will den kompletten Workflow mit HDR-Material vereinfachen, vom Import über die Bearbeitung bis hin zur Ausgabe. Dafür wird neben diversen Log-Varianten auch Hybrid Log Gamma (HLG) voll unterstützt. Letzteres bietet nicht nur auf dem HDR-Monitor ein besseres Bild, auch SDR-Geräte profitieren hier. Dabei erkennt Edius 9 automatisch den Farbraum des Rohmaterials und trifft selbstständig die korrekten Einstellungen.

Neben HLG wird auch PQ unterstützt und konvertiert SDR- und Log-Material nach HDR, womit sich dann HDR und SDR auf der Zeitleiste mischen lassen. Mittels passender Schnittkarte und dem richtigen Monitor ist dann auch eine native HDR-Vorschau machbar. Die Software erkennt eine Vielzahl von Farbräumen, darunter auch BT.2020 und BT.2100 und kommt zudem mit Cinema Raw Light der Canon C200 wie auch 10bit Cinema DNG zurecht. HDR-Projekte lassen sich als H.264 mit 10bit 4:2:2 exportieren.

Grass Valley Edius 9 - die neuen Funktionen erklärt

Neu ist auch die Option direkt auf in der Cloud liegendem Material zugreifen zu können, wobei Edius 9 nun auch direkt von einem Server abgespielt werden kann, ohne, dass es auf dem Arbeitsrechner installiert sein muss, wird nochmals erwähnt. Mit dem „Floating License“-Modell wird Edius dabei mit einer Lizenz auf mehreren Rechnern verfügbar gemacht – dabei zählen nur die Anzahl der Arbeitsplätze, „die zu gleicher Zeit aktiv sind“. Mit der Workgroup-Variante von Edius 9 ist jetzt zudem eine UHD-Vorschau in 50p/60p mittels Schnittkarten von Aja und Blackmagic machbar.

Grass Valley verspricht auch für Edius 9 einen zweijährigen Service, mit kostenfreien Updates und neuen Funktionen. Darunter dann „eine automatische Audio-Synchronisierung mehrerer Clips, einen H.256 Datei-Export, 8K und die Unterstützung von High Frame Rates“ sowie weitere Features. Edius 9 Workgroup soll dann im Zuge des Update-Services noch ein „Background Rendering“ erhalten.

Grass Valley Edius 9 ist ab dem 7. November zu haben. Wer Edius 8 nach dem 1. September 2017 erworben hat, kann kostenfrei auf Edius 9 upgraden. Preise nennt Grass Valley noch nicht. Die dürften sich aber anzunehmenderweise an der Vorgängerversion orientieren.

IBC 2017: neue HP-Workstations Z8 G4, Z6 G4, Z4 G4 im Detail

Newsübersicht - Editing
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Grass Valley - Edius 9

edius 9 box web

Edius wird ab dem 7. November ausgeliefert. Die Neuerungen haben wir im Video oben ausfürhlich erklärt.

edius 9 hdr hlg web

Grass Valley kontentriert sich bei Edius 9 voll auf HDR und macht einen kompletten Workflow für unterschiedliche HDR-Standards möglich.

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text