PT 2016

SSDs und Thunderbolt 3 beschleunigen 8K und VR-Video-Workflow

ADVERTORIAL: Ähnlich wie auf dem Genfer Auto-Salon, wo das Interesse nicht mehr Verbrennungsmotoren, sondern modernen Elektrofahrzeugen galt, verlagert auch die Kreativ-Branche ihr Augenmerk von Festplatten auf SSD-basierte Speicherlösungen. Wenngleich klassische Festplatten weiterhin den allgemeinen Bedarf nach hohen Speicherkapazitäten erfüllen werden, eröffnet der Übergang zu SSDs die Möglichkeit zur Verarbeitung von hochauflösendem Filmmaterial auf kompakteren, leiseren, leichteren und stabileren Speichermedien.

In Kombination mit der Konnektivität von Thunderbolt 3 bieten SSDs den nötigen Durchsatz, um verfügbare Bandbreiten für Daten und das Potenzial externer Speichergeräte optimal auszuschöpfen. Vereinfacht ausgedrückt: Mehr Datenströme mit höheren Auflösungen und ohne Verzögerungen resultieren in noch schnelleren Ergebnissen!

Das von Apple neu eingeführte Format ProRes RAW mit sofortiger Implementierung in Final Cut Pro X führte zu unzähligen Upgrades der Lösungen anderer Anbieter. Allen voran: Atomos mit Sumo und Shogun Inferno. Auch Canon, Sony und Panasonic haben Unterstützung für ProRes RAW via SDI durch diverse Modelle angekündigt.

G Technology Teaser2

Verarbeitung von hochauflösendem Filmmaterial auf kompakteren, leiseren, leichteren und stabileren Speichermedien.

G-DRIVE MOBILE PRO SSD - mit Dual Thunderbolt 3 Ports


Zudem ließ RED seiner Neuvorstellung des Monstro 8K den Dual-Sensitivity-Sensor Gemini 5K folgen (ursprünglich entwickelt für lichtarme Bedingungen im All!) – Anwender profitieren in beiden Fällen vom REDCODE-RAW-Ausgabeformat und behalten die volle Kontrolle über ihr Filmmaterial. Der fortwährende Bedarf nach immer besseren Auflösungen und Datenraten für vollständig immersive VR, zukunftsfähige Systeme und mehr Flexibilität bei der Medienbearbeitung bringt klassische Speichersysteme an ihre Grenzen in Sachen Kapazität und Bearbeitungsgeschwindigkeit. Die Vorteile professioneller SSD-Lösungen werden umso deutlicher.

Bei Projekten mit Bedarf für schnelle Speicherlösungen bietet sich derzeit das G-SPEED SHUTTLE XL an, ein 8-Bay-HDD-RAID-System mit Geschwindigkeiten bis zu 2.000 MB/s im RAID 0. Für den Außeneinsatz ist dies eine exzellente Lösung, doch wenn ein Desktop-Laufwerk im Taschenformat dies um 40 % übertrifft, und dank niedrigerer Latenzzeiten einen noch schnelleren Videoschnitt zulässt, eröffnet dies Medienprofis völlig neue Möglichkeiten.

Unter der Haube liefert PCIe NVMe bis zu fünfmal schnellere Lösungen als bisher genutzte SATA-Festplatten. PCI Express ersetzt dabei SATA als Schnittstelle und „Datenbus“, während Non Volatile Memory Express als speziell für Flash-Speicher entwickeltes „Protokoll“ zum Einsatz kommt und das für Flash völlig ineffiziente, ältere ATA-Protokoll ersetzt. Unterm Strich erreicht eine führende mobile SSD-Lösung wie die G-Drive R-Series zwar respektable 560 MB/s, doch mit Thunderbolt 3 werden daraus unglaubliche 2.800 MB/s. Damit lässt sich 1 TB an Daten in nur sieben Minuten übertragen – ein enormer Zeitgewinn für jeden Workflow!

Das auf der NAB Show 2018 vorgestellte Trio aus Lösungen mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 2.800 MB/s, fünf Jahren Gewährleistung und jeweils eigenen Raffinessen unterstützt alle Workflow-Phasen in unterschiedlichsten Produktionsumgebungen.


G-DRIVE MOBILE PRO SSD
Dieses robuste, portable Kraftpaket für den Videoschnitt unterwegs ist sturz- und stoßsicher und bietet mit seinem Aluminiumgehäuse Schutz und eine gute Wärmeabfuhr zugunsten konsistenter Schreibzugriffe. Die mit 500 GB oder 1 TB erhältliche SSD gehört mit ihren 2.800 MB/s für Lesezugriffe und 2.200 MB/s für Schreibzugriffe zu den schnellsten tragbaren Speicherlösungen auf dem Markt.

 

G-DRIVE PRO SSD
Basierend auf dem klassischen G-DRIVE-Design hält dieses Arbeitstier auch intensiven Beanspruchungen stand. Im Gehäuse versteckt sich eine PCIe-NVMe-SSD der Enterprise-Klasse mit 1 DWPD (Drive Write per Day) – ausdauerfähig genug für tägliche Lese- und Schreibzugriffe bei RAW-, 4K-, 8K- und VR-Projekten mit hochauflösenden Inhalten. Zwei Thunderbolt-3-Ports unterstützen Daisy-Chaining zur Integration mit weiteren Speichermedien oder Peripheriegeräten am Desktop-PC. Dank ihrer kompakten Größe ist die SSD schnell in der Tasche verstaut und bereit für die Fahrt zum nächsten Dreh.

 

G-SPEED SHUTTLE SSD
Das Nonplusultra für den schnellen Hi-Res-Videoschnitt kombiniert acht SSDs in einer portablen RAID-Einheit. Die konsistenten 2.800 MB/s für Lese- und Schreibzugriffe ermöglichen die fehlerlose Bearbeitung von Multi-Stream-RAW-Material direkt vom Laufwerk – ideal für anspruchsvollste 8K- und VR-Projekte! Bei Bedarf kann über den zugehörigen Bay-Adapter ein Laufwerksschacht durch Lese- und Speichergeräte der ultraschnellen Evolution Series ersetzt werden. Und außen rum bietet ein Pelican-Koffer den ultimativen Schutz, auch unterwegs!

 

thumb G DRIVE Pro SSD Workstation withiMac v3 LifestyleImage HR

G-SPEED SHUTTLE XL, ein 8-Bay-HDD-RAID-System mit Geschwindigkeiten bis zu 2.000 MB/s

G DRIVE PRO SSD ProductImages Hero2 HR

1 TB an Daten in nur sieben Minuten übertragen – ein enormer Zeitgewinn für jeden Workflow!

G DRIVEmobileProSSD ProductImages HeroDown HR

Mobiles Kraftpaket für den Videoschnitt: Robust, sturz- und stoßsicher.

G Speed Shuttle SSD HeroOpen CartridgeOut HR

Multi-Stream-RAW-Material direkt vom Laufwerk bearbeiten – ideal für anspruchsvollste 8K- und VR-Projekte!


Fazit

+ mit Thunderbolt 3 nutzbar
+ Geschwindigkeiten bis zu 2.800 MB/s
+ niedrigerer Latenzzeiten
+ geeignet für RAW-, 4K-, 8K- und VR-Projekte

 
 
Links zum Hersteller:
G-Technology
G-DRIVE pro SSD

 
 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis