Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 75

Leser-Test: Die Cyberlink Director Suite in der Praxis

Beitragsseiten


Nach Rücksprache mit VIDEOAKTIV wurde der Test von mir zunächst eingestellt, da Cyberlink zugesagt hatte, bald ein Update zu bringen.

Leider hängte sich das Programm beim Versuch einen Clip zu teilen immer wieder auf. Deshalb wollte ich zumindest mit „Magic Cut" einen automatischen Film erstellen lassen. Mein System benötigte dafür über eine Stunden und danach reagierte die Software leider nicht mehr. Die von mir vorgesehenen Arbeitsschritte konnte ich deshalb nicht wie gewünscht umsetzen. Umsteiger von einem Profischnittprogramm zu Cyberlink 11 werden es meiner Meinung nach sehr schwer haben. Anfänger können sich vielleicht leichter einarbeiten, da sie Funktionen, die ein Profiprogramm besitzt nicht kennen, und auch nicht vermissen werden. Die Bild-in-Bild-Funktion konnte ich auch in der Hilfe nicht finden, andere wie Drehen oder Neigen leider auch nicht. Durch Herumprobieren bin ich aber schließlich auf die Lösung gekommen.

Der Funktionsumfang für Effekte, Filter und Blenden ist ausreichend, außerdem kann man noch zusätzliche Inhalte herunterladen. Per Drag & Drog lassen sich die Übergänge oder Effekte leicht platzieren. Was ich jedoch vermisse, sind die zusätzlichen Einstellungen für Übergänge wie „Am Anfang des Clips", „Am Ende des Clips" oder „Zentriert". Die Audiokomponente ist meiner Ansicht nach etwas spärlich gehalten.

PD11 authoring vito888
"Das Erstellen eines Filmmenüs ist ganz gut gelöst, anfangs etwas verwirrend, nach mehrmaligem Gebrauch ist aber auch dies kein Thema mehr."
vito888 portrait
Vito888 wird mit der Director Suite nicht weiterarbeiten, da sie seinen Ansprüchen nicht genügt.

Ausgabe

Das Erstellen eines Filmmenüs ist ganz gut gelöst, anfangs etwas verwirrend, nach mehrmaligem Gebrauch ist aber auch dies kein Thema mehr. Ich habe mich für einen Film im .MOV-Format entschieden. Die Vorlagen sind ausreichend, eine eigene Vorlage habe ich nicht erstellen können, aufgrund der Wartezeit auf das Update. Ich habe die fertige Datei auf eine Blu-Ray wie DVD gebrannt und als Datei ausgegeben. Der Export klappte ohne Probleme, nur die Wartezeit war etwas lang. Ungereimtheiten konnte ich soweit keine feststellen, wenn auch die Hilfe für das Erstellen der Menüs besser beschrieben sein könnte. Qualitätseinbußen im fertigen Film sind mir nicht aufgefallen. Die Blu-Ray hat bei der Wiedergabequalität am besten abgeschnitten.

Nachtrag

Schließlich stellte Cyberlink das von mir erhoffte Update bereit. Nachdem ich die etwas umständliche manuelle Installation durchgeführt hatte, bekam ich leider keinen Hinweis darüber, welche Fehler behoben wurden. Das hätte mich doch sehr interessiert. Nichtsdestotrotz war das Problem mit dem ständigen Rendern nach dem Update verschwunden, doch leider trat dafür ein neues auf. Spielte ich die Timeline ab und stoppte die Wiedergabe, sprang die Zeitnadel immer wieder automatisch an den Anfang des Clips. Dadurch war für mich das Schneiden an einer von mir vorgesehenen Stelle nicht machbar. Nachdem ich erneut die Hotline kontaktierte, und diese mir bisher noch keine Antwort zukommen lies, brach ich den Test an dieser Stelle endgültig ab.

Angesehen habe ich mir alle Programme der Director Suite, jedoch würde ich keines davon ernsthaft nutzen, da ich mit der Creative Suite Production Premium CS6 arbeite.

Fazit

Nach den Erfahrungen mit der Software und dem Support, kann ich die Werbebotschaft für dieses Produkt nur schwer nachvollziehen. Professionell arbeiten lässt es sich damit meiner Meinung nach nicht. Enttäuscht bin ich von der Bedienung, da ist noch einiges verbesserungswürdig. Für Einsteiger, die schnell mal einen Clip schneiden möchten, ist das Programm sicherlich geeignet und hat seine Daseinsberechtigung. Für engagiertere Cutter, mit zwei Stunden und mehr an Filmmaterial, ist das Programm weniger sinnvoll. Die Einarbeitung dauert lange, die Hotline ist etwas inkompetent und die Hilfedatei unvollständig und teils schlecht beschrieben - mir macht das so keinen Spaß.

persönliche Gesamtnote: ausreichend

 

- Zurück zum Inhaltsverzeichnis

- Zum Beitrag im Forum

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis