NS neu

Tascam TM-2X: Stereomikrofon für DSLR und Camcorder

Der japanische Recording-Spezialist Tascam, die Profi-Marke von Teac, hat auch bei Filmern einen guten Namen, nicht zuletzt wegen seiner Mobilrecorder. Auch Aufsteckmikrofone für iPhone & Co. hat man schon präsentiert. Was lag da näher, als auch ein spezielles Stereomikrofon für den DSLR-Markt zu entwickeln? Mitte November soll das TM-2X auf den Markt kommen, das 119 Euro kosten soll und laut Tascam für DSLR- und DSLM-Kameras gedacht ist. Laut Tascam nutzt es dieselben Mikrofonkapseln, ...

Laut Tascam nutzt es dieselben Mikrofonkapseln, die auch in den firmeneigenen PCM-Recordern verbaut werden. Die beiden Kapseln in XY-Ausrichtung sind schwenkbar, ähnlich wohl wie beim Recorder DR-07 MK II.

Clou der Neukonstruktion ist aber ein spezieller Geräuschdämpfungsarm, der das typische Gerumpel lärmender Fotokameras kompensieren soll. Außerdem ist das Mikro „schwimmend“ gelagert, um Bedienungsgeräusche zu eliminieren.

Das TM-2X lässt sich aber auch ohne diese Vorrichtung direkt auf den Blitzschuh einer Kamera aufsetzen und passt natürlich auch auf geeignete Camcorder, solange diese nicht auf Canons oder Sonys proprietäre Spezialschuhe setzen.

Ohne Arm soll das Mikro rund 75 Gramm wiegen. Die Stromversorgung erfolgt laut Hersteller über Plug-In-Power für Kleinmikrofone (JEITA-Norm CP-1203A), man braucht also keine Batterie.

Der Frequenzbereich ist mit 50 bis 20 000 Hertz angegeben, das TM-2X soll Schalldruck bis 125 dB SPL vertragen können, eignet sich also auch zur Konzertaufzeichnung. Dazu ist auch wichtig, dass sich die Eingangsempfindlichkeit in zwei Stufen (High, Low) umschalten lässt. Der Signalanschluss erfolgt über 3,5-mm-Klinke.

Tascam liefert zum Stereomikrofon einen Fell-Windschutz mit, im Mikro ist außerdem ein Windfilter (Low-Cut) eingebaut.

Wir werden das TM-2X in unserem großen Kameramikrofon-Test zusammen mit rund 15 Modellen in VIDEOAKTIV 2/2014 testen, das im Januar auf den Markt kommt.

Übrigens: Tascam/Teac gehören inzwischen zum Konzern um Gibson Guitars (Gibson Les Paul), der auch Marken wie Onkyo (Hi-Fi), KRK, Cerwin-Vega und Stanton und neuerdings mit Cakewalk auch die frühere Software-Tochter von Roland umfasst, die Tascam jetzt unter der Marke „Tascam Professional Software“ vermarktet.

Zuletzt sorgte Tascam für Furore mit dem ersten speziellen Audiorecorder für DSLR-Kameras, den wir für VIDEOAKTIV 05/2013 getestet haben.
(he)
Im Test: Mikrofon - Panasonic DMW-MS 2

Newsübersicht - Sound

Link zum Hersteller: Tascam
facebooktwitter
Tascam tm-2x arm cam WEB
Tascam TM-2X: leichtes Stereomikrofon für DSLR- und DSLM-Kameras zum Preis von 119 Euro.
Tascam TM-2X WEB
Am Mikrofon selbst lassen sich Windfilter (Low-Cut) und Empfindlichkeit (andere Seite) schalten.
 

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text