NS neu

Nvidia: neue Quadro-Grafikchips für mehr Geschwindigkeit

Nvidia hat heute seine neue Generation von Quadro-GPUs vorgestellt. Die Modelle K5200, K4200, K2200, K620 und K420 sorgen für mehr Leistung - unter anderem mit den Programmen der Adobe CC.

Mit den neuen Chips versprechen die GPU-Experten von Nvdia eine bis zu zweimal höhere Anwendungsleistung und Datenverarbeitung, im Vergleich zur Vorgängergeneration. Der Remote-Zugriff von PC, Macs oder Tablets auf Grafik-Anwendungen von einer Quadro-basierten Workstation soll ebenfalls verbessert sein.

Zudem profitieren Anwendungen wie Adobe CC, Autodesk Design Suite und Dassault Systèmes Solidworks 2014 von den neuen GPUs. Konkret nennt Nvidia hier eine bis zu 40 Prozent höhere Geschwindigkeit. Das kommt dann auch dem Zusammenspiel zwischen lokalem GPU-Rendering – also auf dem Rechner - und Cloud-basierten Diensten via Nvida-Iray-Rendering zugute.

Die akutalisierte Quadro-Linie wird in diesem Herbst in Workstations von HP, Dell, Lenovo und anderen integriert. Ebenso wird PNY die neuen Grafikkarten ausliefern. Preise gibt es noch nicht, dürften sich aber wahrscheinlich an denen der Vorgängergeneration (bei Erscheinen) orientieren.

(pmo)
Im Test: Sony PXW-Z100 - Bild und Ton

Newsübersicht - Camcorder
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: Nvidia
nvidia quadro group web
Die neue Nvidia Quadro-Gruppe umfasst die Modelle K5200, K4200, K2200, K620 und K420.
nvidia quadro K5200 web
Die K5200 ist das Topmodell der neuen Quadro-Serie. Nvidia verspricht Leistungssteigerungen von bis zu 40 Prozent.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text