NS neu

My Røde Reel: internationaler Kurzfilmwettbewerb

Die Tonspezialisten von Røde starten, beflügelt durch die vielen Einreichungen im letzten Jahr, wieder ein Kurzfilmwettbewerb und haben dabei sogar den Gesamtwert der Sachpreise verdreifacht.

Beim ersten Wettbewerb 2014 gab es satte 1120 Beiträge aus 76 Ländern. Entsprechend hat man die Ausschreibung nicht wesentlich verändert: Noch immer soll man einen maximal dreiminütigen Film, sowie ein Making Off dazu einreichen, wobei beim letzten das eingesetzte Equipment von Røde zu sehen sein muss. Am Filmstart der beiden kurzen Filme soll man die My Røde Reel-Karte einfügen.

Entsprechend sollte man vor der Produktion beim Mikrofonhersteller per E-Mail das Teilnahmepaket anfordern. Laut Wettbewerbsseite enthält dieses die „offizielle Titelkarte, Anleitungen für die Pre-Produktion und exklusive Angebote unserer Partner, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen.“ Es gibt aber auch eine schön gemachte Webseite mit einem eigenen Røde Kurzfilm, sowie gut gemachten kurzen, englischsprachigen Videos zum Produktionsablauf - auch wenn derzeit erst drei von offensichtlich elf geplanten Videos online sind.

Das Engagement für einen Kurzfilm sollte sich lohnen, denn immerhin 200.000 US-Dollar an Sachpreisen wirft Røde in den Ring. Darunter Equipment von Atomos, Freefly, BlackMagic, Carl Zeiss, Miller, RedRock Micro, Kessler, Small HD, Teradek, ThinkTank, Event, G-Technology, Adobe, RedGiant und natürlich jede Menge Røde -Mikrofone und Zubehör.

Vergleichs-Test: 5 Richtrohr-Mikrofone für Filmer

Newsübersicht - Sound
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Røde - My Røde Reel
 
My-RODE-Reel Sachpreise_web
Satte 200.000 US-Dollar an Sachpreisen hat Røde für den Wettbewerb eingesammelt.
 
 

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text