NS neu

Leica CL: APS-C-Systemkamera mit UHD-Video

Leica kündigt mit der CL eine neue spiegellose Systemkamera an, die sich über der TL2 ansiedelt und ebenfalls über einen APS-C-Sensor (24 Megapixel) verfügt. Video kann die Leica in UHD erstellen.

Im Gegensatz zur TL2 hat die CL den mit 7,5 Zentimeter (3 Zoll bei 1,04 Millionen Bildpunkten) etwas kleineren, fest verbauten Touchscreen, kommt dafür aber mit einem elektronischen Sucher, der mit einer Auflösung von 2,36 Millionen Bildpunkten arbeitet und 0,74-fach vergrößert. Daneben gibt´s hier auch noch einige klassische Bedienelemente, wie Knöpfe und Drehrad. Eine zusätzliche, kleine OLED-Anzeige auf der Oberseite der Kamera gibt Auskunft über das Aufnahmeprogramm sowie Belichtungszeit und Blendeneinstellung.

Für die Bildverarbeitung setzt Leica bei der CL auf den Maestro II Bildprozessor. Die höchste Videoauflösung liegt bei 3840 x 2160 Pixeln, beschränkt auf 30 Bilder in der Sekunde. Full-HD kann sie auch mit 60 Vollbildern. Gespeichert wird dabei wie üblich auf SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten als MP4. Dabei gilt laut technischen Daten: „In Abhängigkeit der Umgebungs- und Kamera-Temperatur sind Videoaufnahmen bis zu einer Maximallänge von 29 min. möglich. Die maximale Dateigröße beträgt 4 GB.“

Leica CL

Serienbilder macht die CL mit bis zu 10 Bildern in der Sekunde. Damit sind dann „circa140 Aufnahmen (nur JPG) bei gleichbleibender Aufnahmefrequenz“ machbar. Der AF arbeitet mit 49 Messfeldern und soll sich durch seine Schnelligkeit auszeichnen. Einen Anschluss für externe Mikrofone gibt es nicht. Per WLAN lässt sich die Kamera auch mit dem Smartphone oder Tablet fernsteuern und eine Vorschau anzeigen.

Die Leica CL nimmt Leica TL- und SL-Objektive respektive M- und R-Objektive mit Adapter auf. Sie misst 13,1 x 7,8 x 4,5 Zentimeter und wiegt 403 Gramm. Sie ist Ende November in Schwarz für 2490 Euro verfügbar. Die technischen Daten hier.

Video-Test: 4K-Systemkamera Leica SL

Newsübersicht - Foto
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Leica - CL

leica cl front web

Die Leica CL richtet sich wie üblich vordergründig an Fotografen. Sie macht UHD-Videos mit 30 Bildern in der Sekunde. PAL-Formate beherrscht sie nicht.

Leica CL back web

Der Touchscreen ist kleiner als bei der TL, dafür gibt´s einen externen Sucher.

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis