NS neu

CES 2018: Autel Evo - zusammenklappbare Videodrohne mit 4K-60p

Als Konkurrenz zu DJIs Mavic Pro will sich Autel mit seiner Evo getauften 4K-Drohne auf dem Markt versuchen. Die technischen Daten klingen dabei nicht schlecht.

Bereits beim Aussehen und den kompakten Maßen lassen sich Gemeinsamkeiten erkennen. Doch auch der technische Aufbau will konkurrenzfähig sein: Dafür hat die Evo wie die Mavic Pro eine „4K-Kamera“ mit 3-Achs-Gimbal an Bord. Genauer betrachtet heisst es aber 4K-UHD – so liegt die maximale Auflösung bei 3840 x 2160 Pixeln allerdings mit 60 Bildern in der Sekunde.

Damit kann die Mavic Pro (hier im Test) nicht dienen, liefert dafür aber natives 4K mit 24 Bildern in der Sekunde. Die mitgelieferte Fernsteuerung hat ein 3,3 Zoll großes OLED-Display integriert worauf sich die Videovorschau in 720p-Auflösung in Echtzeit streamen lässt. Das soll dann auf eine Entferung von bis zu sieben Kilometer funktionieren. Die maximale Flugzeit wird von Autel Robotics mit 30 Minuten angegeben. Dabei verfügt die Drohne ebenfalls über eine Hinderniserkennung, wofür sie diverse Sensoren rund um das Gehäuse integriert hat.

Autel Robotics Evo - UHD-Video-Drohne

Autel Robotics Evo - Dynamic Tracking

In Kombination mit einem iOS- oder Android-Smartphone und der „Autel Explorer“-App kann man dann auch verschiedene autonome Flugmodi für Orbit, GPS Follow, Dyamic Track (Objektverfolgung), Viewpoint sowie Waypoint-Mission (nach Wegpunkten) einstellbar. Darüber darf man dann auch individuelle Einstellungen festlegen. Die Detail-Seite mit einigen Videos zu den Flugmodi findet man hier.

Wann und zu welchem Preis die Evo bei uns erscheinen soll, wird von Autel noch nicht kommuniziert.

CES 2018: Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Autel Robotics - Evo

Autel Robotics Evo web

Die Autel Evo ist mit einer UHD-Kamera mit 3-Achs-Gimbal ausgestattet.

Autel Robotics Evo sensor web

Spezielle Sensoren vorne, hinten und unterhalb der Drohne erkennen Hindernisse zur Kollisions-Vermeidung.

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis