NS neu

Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus: größer, leichter und mit 1080p60-Video

Gerade ist die Ankündigung von Apples nächster Smartphone-Generation über die Bühne gelaufen: Die achte Generation gibt es als iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 4,7-Zoll und 5,5-Zoll Displays.

Auf Trab bringen die neuen iPhones der A8 Chip mit 64-Bit Desktoparchitektur und das neue Betriebssystem iOS8. Der A8 Chip beinhaltet einen neuen Bildsignalprozessor, der verbesserte Kamera- und Videofunktionen ermöglichen soll. Bei der Kamera gibt’s einen neuen Sensor, der den Autofokus beschleunigen und die Lichtstärke auf f/2.2 anheben soll. Die beiden iPhone 6 sollen mittels (elektronischer) Bildstabilisierung bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Bilder zustande bekommen. Beide Smartphones können nun Full HD-Videos mit bis zu 60 Bilder pro Sekunde aufnehmen; auf Wunsch stehen auch 240 Bilder pro Sekunde für Zeitlupenvideos zur Verfügung.

Mit dem neuen Betriebssystem gibt es auch die Anpassung auf die neuen Displaygrößen, denn das 4,7-Zoll Retina HD Display des iPhone 6 löst mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixeln auf. Noch deutlicher ist der Sprung beim iPhone 6 Plus und dem 5,5-Zoll Display das eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln mitbringt. Stolz ist Apple auf die dünnere Bauweise und das nahtlosen Design. Die neuen iPhones stecken in einem Unibody-Gehäuse aus eloxiertem Aluminium, so dass das Glas des Displays in das Gehäuse eingelassen ist.

Alles weitere in Kurzform: Es gibt einen M8 Motion Coprozessor, der die Bewegungsdaten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors, Kompasses und des Barometers verarbeitet. Mittels NFC soll man nicht nur das WiFi (zum Beispiel zur Bedienung einer Kamera) leichter konfigurieren sondern künftig via Apple Pay auch bezahlen können. Die Smartphones funken via LTE mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s. Beide verfügen außerdem über 802.11ac WLAN mit Geschwindigkeiten von bis zu 433 MBit/s und Bluetooth 4.0.

Das iPhone 6 gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau in Deutschland für 699 Euro als 16 GB-Modell, 799 Euro für das 64 GB-Modell und erstmals als neues 128 GB-Modell für 899 Euro. Das iPhone 6 Plus kommt ebenfalls in den drei Farben für 799 Euro als 6 GB-Modell, 899 Euro für das 64 GB-Modell und 999 Euro für das 128 GB Modell. In Deutschland sollen die neuen Modelle bereits ab Freitag, 19. September erhältlich sein.

(jos)
Action-Cam-Test: großer Vergleichstest mit Testaufnahmen

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Sony
Apple iPhone6_2
Klein und Groß: Jetzt gibt es das iPhone 6 un zwei Varianten, wobei das iPhone 6 Plus schon als sogenanntes Phaplet eingestuft werden kann.
Apple iPhone6
Das Gehäuse ist dünner als beim iPhone 5/s und aus einem Stück, so dass das Display eingelassen ist. Die Kamera ist leicht erhoben vom Gehäuse.
Apple iPhone6_3
Natürlich arbeiten die neuen Modelle wieder mit Retina Display was für hohe Auflösung und Blickwinkelunabhängigkeit stehen soll. 

 

Forumthemen


14.09.2014, 12:29
Wer's braucht soll es kaufen...... Wieder ein neues Handy..... wieder € 700 für ein Teil was letztendlich nur zu 30% genutzt wird.... aber der Industrie tut es gut..... und die Telefongesellschaften reiben sich vor Freude die Hände weil wieder etliche Verträge neu abgeschlossen werden..... nur werden diejenigen die die ...

14.09.2014, 19:29
Hallo, ich habe mir auch ein neues Smartphone geholt (Vertrag), in meinem Fall das Samsung S 5. Bei meiner Wahl war kein Prestige dabei, da ging es nur um meine eigenen Kriterien. Die waren spritzwasserschutz, Akku auswechselbar (da gibt es aktuell ganz wenige Smartphones), Speicherkarte nachrüstbar, kein eigenes System, sodass ...

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis