NS neu

Zoom Q8 und SSH-6: Musik-Camcorder mit XLR und Stereo-Richtmikrofon

Zwei spektakuläre Neuheiten hat Zoom für Filmer: die Neuauflage des Musik-Camcorders namens Q8 und ein dazu passendes Stereo-Richtmikro.

Der Clou des neuen Zoom-Camcorders Q8: Er hat kein fest eingebautes Stereomikro wie der bisherige Q4, sondern ein wechelbares XY-Stereomikro - und nutzt außerdem die Mikro-Wechselschnittstelle der Recorder H5 und H6.

Somit passen alle bisherigen Module dieser Recorder (außer der XLR-Einheit) auf den Camcorder - plus das brandneue SSH-6.

Auf der Rückseite hat der Q8 außerdem zwei XLR-Buchsen eingebaut - und das verrät schon: Er kann insgesamt 4 Tonspuren aufzeichnen, also einmal Stereo (L/R) per Aufsteckmikro sowie Track 3 und 4 per XLR.

Dieses Feature könnte viele Konzertfilmer locken. Zoom hat hier demnach wohl zentrale Bestandteile des H5-Recorders "zweitverwertet".

Normalerweise tönen Richtmikrofone in Mono. Zoom hat für den Q8 sowie seine Recorder H5 und H6 mit dem SSH-6 nun ein erstes Stereo-Shotgun-Mikro angekündigt.

Das Aufsteck-Modul für die Schnittstelle der beiden Zoom-Recorder besteht im Grunde aus zwei Mikros: einem Richtrohr für die Mitte und einem bidirektional lauschenden Seitenmikrofon - fertig ist ein Mitte-Seite-Stereo-Richtmikro.

Ähnlich wie beim normalen M/S-Aufsatz MSH-6 lässt sich die Lautstärke des Seitenmikros verändern und damit der Stereo-Raumanteil. Erstellt man die Aufnahmen im RAW-Modus der Recorder, dann lässt sich das sogar noch nach der Aufnahme bewerkstelligen.

Mit der Änderung der Stereobreite bestimmt dann der Filmer, wie stark die Haupt-Tonquelle in der Mitte von den seitlichen Umgebungs- und Raumgeräuschen eingebette ist.

Der deutsche Zoom-Vertrieb Sound Service nennt bereits die Preisempfehlung für das neuartige Mikrofon, wenn man es separat ordert: 153,51 soll das SSH-6 kosten, das laut Herstellerangabe mit einem fellartigen Windschutz geliefert wird.

Der Zoom-Camcorder Q8 selbst zeigt sich auch verbessert: Zwar filmt er noch nicht in 4K, aber maximal in einem 3M HD genannten Modus mit 2304 mal 1296 Pixel bei 30 Vollbildern.

Bei 30p ist es auch für Full-HD geblieben. Die Optik bleibt mit einer sehr weitwinkligen Fix-Brennweite, hat aber eine auf F2.0 verbesserte Lichtstärke. Den Bildwandler gibt Zoom mit 1/3 Zoll an.

Wir sind noch gespannt auf den Preis für diesen innovativen Musik(er)-Camcorder.

UPDATE 27.01.2015

Preisvorstellung/PAL-Aufnahme

Vom deutschen Zoom-Vertrieb Sound Service haben wir inzwischen folgende Antwort bekommen: "Auch beim Q8 wird man die PAL-Raten anpassen können. Die unverbindliche Preisempfehlung wird voraussichtlich bei 399 Euro netto zzgl. MwSt. liegen."

Im Test: Zoom-Camcorder Q4 getestet

Newsübersicht - Sound
Hallo3

Link zum Hersteller: Zoom - Q8 und SSH-6
 
Zoom Q8_SSH-6_WEB
Zoom Q8 mit SSH-6: Der neue Musik-Camcorder kann neben dem Stereo-Richtrohr SSH-6 auch andere Zoom-Mikrofonmodule aufstecken.
Zoom SSH-6_Draft_WEB
Das Stereo-Shotgun SSH-6 kombiniert eine Richtrohr mit einem Mitte/Seiten-Mikro für variablen Raumanteil, also veränderbare Stereobreite.
Zoom Q8_4-Track_3_WEB
Neben der Mikrofon-Wechselschnittstelle (hier mit dem mitgelieferten XY-Stereomikro) hat der Zoom Q8 noch zwei XLR-Buchsen für 4-Spur-Aufnahmen eingebaut.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text